anziehend
der Bau und das Arrangement des Hauses - wesentlich
 ::   WESENTLICH  ::  DIE SUCHE  ::  DIE RÜCKKOPPLUNG  :: 
der Hausbau
die Projektierung der Häuser
die Baustoffe
das Fundament
die Wände
die Inneren Scheidewände
die Überdeckungen
die Balkons und die Veranden
der Bau des Dachs
die Innentreppen
die Fenster und die Türen
die Bedeckten Fußböden
Kann
, .
die Innere Ausstattung und die Reparatur
das System der Heizung
der Fußboden im Haus
Schtukaturnyje der Arbeit
die Ausstattung der Wände
die Ausstattung des Raumes
die Verkleidung von der Fliese
die Arbeiten mit der Decke
Oklejka von den Tapeten
Kann
das Design der Innenansicht
Über das Design der Innenansicht
der Flur
Im Badezimmer
die Küche
das Allgemeine Zimmer
das Kinderzimmer
der Balkon und die Loggia
Kann
der Stil und die Gemütlichkeit
Über den Stil und die Gemütlichkeit in Den Haus
das Farbenklima
Sanawessi und die Teppiche
die Beleuchtung. Der Kreis des Lichtes
die Möbel
die Möbel auf die neue Weise
die Nicht standardmässige Innenansicht
die Wand aus der Möbel
die Ausrüstung der Wohnung
Kann
die Statistik
ru - ua - by - de - fr - en - es
Kann

die Standardmäßigen Regale – die nicht standardmässige Innenansicht!

Osteklennyje werden die Buchregale von grossen Serien ausgegeben und seit langem wurden eine gewöhnliche Zugehörigkeit vieler Wohnungen. Aber betreffs der Vielfältigkeit der Nutzung, der Bildung mit ihrer Hilfe ist es der individuellen Innenansicht lang, so es zu erreichen es gelingt bei weitem jedem. Jenes etwas Regale einsam pritknutsja irgendwo im Winkel des Zimmer, die aufeinander gestellt sind, so würden sich wie an der leeren Wand zufällig hängen. Und das Zimmer wird nicht gesehen!

Und doch die standardmäßigen Regale (im Grunde genommen, auch die einfachen Kasten) - wahrhaftig das wertlose Material für die ästhetische Aneignung der Innenansicht. Dabei je grösser der Regale, desto die vielfältiger Kompositionsmöglichkeiten ihrer Nutzung. 10-12 Stücke für das Zimmer von der Fläche in 16-18 Meter - die Zahl vollkommen ausreichend sowohl für die Bücher, als auch für verschiedene Gegenstände. Aber sogar vier - sechs Regale kann man in der Innenansicht ausdrucksvoll aufstellen. Die Kompositionen aus den Buchregalen sind davon anziehend, dass sich bei der verhältnismäßig schnellen Realisierung der Effekt der Bildung der eigenartigen Innenansicht auffallend zeigt - es ist hier die Zahl der Varianten der Zusammenstellungen, besonders, wenn nicht nur die Regale geschickt zu verwenden, sondern auch die sich zwischen ihnen bildenden Leeren - die Nische, einschließlich sie in die Komposition wie die vollberechtigten Elemente so groß.

Jetzt über die Dichte der Auffüllung der Wand von den Regalen: wie es besser ist - sie möglichst dichter zusammenzustellen oder ist im Gegenteil freier, mit den großen Nischen? Hier gibt es keine eindeutige Antwort: aller hängt von der Zahl der Regale, der Bücher und anderer Gegenstände endlich von den Umfängen der Wand ab. Jetzt über den Hintergrund in der Tiefe der Nischen. Er kann kontrastreich in Bezug auf die Regale (hell, wenn die Regale dunkel) oder im Gegenteil in den Ton mit ihnen sein. Irgendwelche der Nischen kann man nach der Farbe unter allen andere wählen. Die Materialien für die Bearbeitung solcher Nischen - die schönen dekorativen Stoffe, der Film unter den Baum, weiß potolotschnyje die Tapeten u.ä. hängt Aller von Ihrem Vorhaben ab - wenn nur es schön war. Für den Hintergrund in den Nischen passen sogar die gewöhnlichen Blätter des dichten Papiers, die farbigen guaschju eben gefärbt sind, in die es ein wenig wodoemulsionnych beigefügt ist bleichte. Solches Papier zu festigen, es ist von den Stecknadeln zu den Tapeten am meisten einfacher so, dass die Ränder des Zentimeters auf zwei für die Regale weggingen. Das Papier kann man unter den Baum auf Wunsch bemalen. Und man will die Farbe des Hintergrunds ändern, diese Blätter abzunehmen leicht.

und eine-zwei Nische, sadrapirowannyje vom Stoff mit dem Volksornament und ergänzt die Keramik im Volksgeist oder dymkowskoj vom Spielzeug Elegant gesehen werden, Wenn in der Nische der große Spiegel, jenen zu verfügen, der von den Regalen gerahmt ist, es wird den Raum optisch vergrössern.

Und welche konstruktive Lösungen der Wand-Regales aus den Buchregalen? Wir nicht wählen diese Frage - wie zufällig ist, gerade die Konstruktion - der komplizierteste Teil der Verwirklichung solcher Kompositionen seltsamerweise, obwohl dem Menschen nicht erfahren scheinen kann, dass es hier nichts ist und zu entscheiden. Jedoch naweska der Regale im modernen Haus die Sache ungewöhnlich mühsam. Doch muss man vorläufig die Wand bohren, legen und in ihr die hölzernen Pfropfen festigen. Nicht blüht die die unzählbaren Feuilletons gewürdigte handelnde Person "der Onkel Wassja" zufällig, der "von der Öffnung arbeitet". Es ist Projektanten der Wohnhäuser, zu durchdenken, und den Bauarbeitern - der Wohnhäuser, die einheitliche Lösung zu verwirklichen: bei der Herstellung stenowych der Paneele im Betrieb, in ihnen wenigstens eine (für die Anlage unter der Decke) hölzern rejku zu legen: sie lag eben für verschiedene Systeme der Befestigung zugrunde. Solange man das mehrstöckige Haus erschüttern muss, pobeditowoje swerlo in die Stahlbetonscheidewand hineintreibend. Doch wenn sich der Neusiedler entschieden hat, die Dutzende der Regale zu festigen, so ist es zwanzig Öffnungen! Dass von irgendwelchen eigentümlichen Lösungen am meisten abschreckt. Dazu verliert sich auch die Stelle dabei: in solchem "den Buchschrank" erweisen sich alle Regale mit dem Doppelboden.

Ist es bekannt: jedes Buchregal hat hinten metallisch der Leiste mit dem Schlitz. Eine der Varianten, zulassend mehrmals, die Zahl der Pfropfen zu verringern, - naweska als die Regale auf vorläufig gefestigt zur Wand senkrecht rejki vom Schnitt 3x3 oder ist kaum mehr es, je nach der Dichte des Holzes rejek und der Zahl der Regale.

den Schritt rejek muss man genau mit dem Schritt metallisch planok mit den Schlitzen auf tylnych die Seiten der Regale vereinbaren. Dort, wo die Regale in der horizontalen Reihe verbunden werden, rejki muss man breiter (3x4 oder 2,5x4 den cm) nehmen, und bei den äussersten Regalen können sie schon sein. Wenn rejki auf die ganze Höhe der Zimmer berechnet sind und es ist viel Regale, sie festigen muss es in die Spur die Stellen - beim Fußboden, unter der Decke und Mitte. Die Befestigungen sollen absolut sicher sein. Bei der Höhe des Regales aus den Regalen sind genügend ungefähr 160 Zentimeter zwei solche Befestigungen. Die Pfropfen ist nötig es tief zu machen und, auf dem Zementmörtel oder epoksidnom den Leim zu pflanzen (damit "epoksidka" folgte nicht, für die Zeit ihrer ist es "schwatywanija" die Öffnungen außen nützlich, vom Papier zuzukleben). Hölzern rejki mit dem Erfolg werden speziell djuralewymi mit den U-Trägern ersetzt, die in den Abteilungen "Geschickte Hände", und den Haken für naweski manchmal verkauft werden.

Wenn besteht Ihre Komposition aus der verhältnismäßig kleinen Zahl der Regale, so kann man und auf gewöhnlich swerlowku der Öffnungen gehen. Vergessen Sie nur sorgfältig nicht, ihre Stellen - anders sogar die kleinen Absetzungen von der Horizontale zu markieren werden daraufhin die unangenehme gebrochene Linie der Regale anstelle der deutlichen Geraden geben.

wird grundsätzlich andere konstruktive Variante der Befestigung tragend setok für jene Fälle verwendet, wenn sie auf die ganze Höhe des Zimmers übernehmen. Es ist das Prinzip wohl einfachst und leicht ausführbar, wenn, natürlich, bei Ihnen etwas wenn auch sogar der nicht breiten Bretter ist. Von den durchgehenden Bolzen zu ihm horizontal priwernuty bruski von der Größe, die der Tiefe der Regale entsprechend ist, in der Absicht, dass bei gestellt und gefestigt zur Wand, sowie raspertych in den Fußboden - die Decke die Theken des Regales ohne besondere Werk von der Vorderseite in gebildet von vier bruskami der Falz zugeschoben wurden. In diesem Fall ist es keiner zusätzlichen Befestigungen der Regale schon erforderlich - sie werden bruskami fixiert. Natürlich, man muss die Komposition zuerst finden, entsprechend der und bruski festigen.



Zusätzlich zum vorliegenden Thema:

Über den Stil und die Gemütlichkeit im Haus
das Farbenklima
Sanawessi und die Teppiche
die Beleuchtung. Der Kreis des Lichtes
¦хсхыі
die Alte Möbel auf die neue Weise
die Wand aus dem Standardmöbel
die Besonderheiten der Ausrüstung der Einzimmerwohnung

Rückwärts | der Anfang